Mann mit 40 single und kinderlos

Niki empfindet sie als mitleidig, Alexandra als arrogant. Sie möchte nicht so gestresst sein wie manche ihrer Freundinnen, deren Männer sich jetzt noch mal selbst verwirklichen - meist mit jüngeren Frauen - und die täglich bis zur völligen Erschöpfung versuchen, ihren Beruf, die Schule , die tausend Termine und all das unter einen Hut zu bekommen. Ist das dann nicht noch viel schlimmer, wenn man sich so viele Jahre aufopfert und dann kommen sie vielleicht gerade mal an Jubeltagen.

Wenn überhaupt. Es gibt Leihmütter, ich habe Leihkinder. Ich kann die schönen Dinge mit ihnen machen. Die Kür sozusagen, von den Pflichten bin ich ja befreit. Alexandra ist sehr gerne mit Kindern zusammen, aber sie geht auch gerne wieder in ihre ruhige und aufgeräumte Wohnung. Niki seufzt tief. Aber der Zug ist nun mal abgefahren und es kommt auch keiner mehr. Tatsächlich sind Alexandra und Niki Persönlichkeitsanteile einer Person.

Auf der Suche nach der passenden Reisebegleitung

Dieses Gespräch hat nicht real stattgefunden, sondern ist eines der vielen inneren Zwiegespräche, von denen die jährige Alexandra Niki im Interview mit t-online. Solche Zwiegespräche führt sie fast täglich: Aber auch dann, wenn sie ihren beruflichen Erfolg auskostet und durch die Welt reist, um ihre Arbeit zu vertiefen. Die Hamburgerin fühlt sich, wie viele andere kinderlose Frauen in ihrem Alter, zerrissen. Bei einem allerdings sind sich beide Teile in ihr einig: Es geht niemanden etwas an, welche Entscheidung sie in ihrem Leben trifft und warum.


  • singles aus kerpen.
  • Torschlusspanik beim Mann – Männer haben es leichter.
  • single bremervörde!

Das Gefühl, sich dauernd dafür rechtfertigen zu müssen, warum sie kein Kind hat, empfindet die Jährige als bedrückend und als unfair. Sie finden uns auch auf Facebook - jetzt Fan unserer "Eltern-Welt" werden und mitdiskutieren! Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion. Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier. Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung. Sie sind hier: Warum t-online. Infos hier. Mehr zum Thema Das erste Kind: Gibt es das perfekte Alter zum Kinderkriegen?

Schwangerschaft als Karrierekiller?: Die Angst vor dem Alien im Bauch. Ihr Community-Team. Mehr zum Thema Sandra über ihre Fehlgeburt: Für mich wärst Du der Jackpot. Ich bin 39, meine Tochter ist 16 und lebt seit einem Jahr bei ihrem Vater.

Mein Leben will keine Kinder. Ich schon

Ich lerne nur Männer kennen die entweder Kinder haben und auch sehr oft das Wechselmodell leben oder aber, die noch einen Kinderwunsch haben. Beides ist für mich nicht erstrebenswert. Eigene Kinder kann ich nicht mehr bekommen, ich würde aber auch keine mehr haben wollen.


  • Torschlusspanik - 5 Tipps, wie du sie sofort los wirst!!
  • local24 er sucht sie!
  • «Luzerner Zeitung»-Newsletter abonnieren.
  • single index model+portfolio construction;
  • AW: 41, Single,kinderlos_was will ich noch aus meinem Leben machen ??

Daher blieb es bislang beim Kennenlernen der jeweiligen Herren und ging über maximal zwei Kaffees nicht hinaus. Ich wünsche Dir alles Gute.

41, Single,kinderlos_was will ich noch aus meinem Leben machen ?

Hallo FS, ich weiss nicht in welcher Gegend du von Deutschland lebst und welcher Typ von Frauen dich interessiert, aber ich kenne in meiner Grossstadt sehr viele Frauen zwischen 35 und 40, die ungewollt Kinderlos geblieben sind, weil sie als Akademikerin keinen passenden Mann fanden. Selbst ich, die über 10 Jahre älter als du bist, bin in meinem Freundeskreis, die einzige Mutter. Also es gibt wirklich, dazu soll es sogar offizielle Statistiken geben, ausreichend kinderlose Frauen in deinem Alter.

Warum suchst Du Dir nicht eine Frau ohne Kinder? Ich selbst habe keine haben können, hatte aber immer Partner mit Kindern. Das macht viele Dinge in der Beziehung nicht einfach.

Klar kann man sich mit den Kindern des Partners arrangieren, und ehrlich gesagt mochte ich die Kinder meiner letzten Partner richtig gern und hab mich immer gefreut, sie zu sehen. Sie waren super Menschen und Gesprächspartner. Ich fände es trotzdem super, jemandem zu begegnen, der abgesehen von Arbeit und Hobbies wirklich mal "frei" ist, mit dem man unternehmen kann, was man will, und mit dem man keine Familienurlaube verbringen muss.

Für mich hat sich das beschriebene Problem so nie gestellt. Entweder Du suchst Dir eine Partnerin mit Kinderwunsch ggfs. Nur wenn Du tatsächlich eine Frau mit kleinen Kindern findest, stellt sich das Problem überhaupt. Und wenn doch, Deine Rolle wird sich dann schon im Familiensystem finden. Die wird aber je nach Konstellation völlig anders aussehen. Ob sich solche Frauen leichter mit Männern zusammentun, die selber schon Kinder haben, kann ich nicht sagen.

Generell ist es aber schon so, dass je länger jemand Single ist, desto höher werden die Ansprüche an den Partner. Jedenfalls habe ich eher das Gefühl, dass die Partnersuche mit dem mittleren Alter einfacher geworden ist. Denn der Fokus auf materielle Dinge, Status und Sicherheit tritt bei Frauen mit mehr oder weniger erwachsenen Kindern deutlich zurück.

Da geht es dann mehr um Selbstverwirklichung. Bei mir als kinderloser Frau wärst du vor allem deswegen raus, weil du Kinderkriegen als sen wichtigsten Wunsch im Leben einer Frau siehst. Mein Mann und ich sind gewollt kinderlos - nicht weil es sich nach Jahren des Hinundhereierns nicht ergeben hat. Diese Abwertung, die ich aus deinem Beitrag lesen muss, verwundert mich schon, denn auch du hast ja dannin eine langjährigen Beziehung diesen Wunsch nicht umgesetzt, weil er wohl nicht stark genug war.

Oder hast du immer drauf gepokert, du würdest später schon noch eine Frau zum Kinderkriegen finden?

Zum Glück kann ich so entspannt sein, wei ich will, und mussm ir nicht von einem kinderlosen Mann sagen lassen, dass es bei ihm halt nicht geklappt hat, bei mir aber ein Weltuntergang wäre. Kommt wahrscheinlich aufs Umfeld an. Für mich beispielsweise kommt pauschal betrachtet ein Mann mit Kindern überhaupt nicht mehr in Frage Ausnahmen bestätigen die Regel. Nicht weil ich keine Kinder will, aber fremde Kinder muss ich auch nicht mehr um mich haben unbedingt. Ich habe nämlich andererseits den Eindruck, dass es in der Gruppe zwischen kaum Männer ohne Kinder gibt. Also insofern ist das wahrscheinlich allgemein selektive Wahrnehmung, normale Erwachsene Menschen!


  1. stuttgart single party.
  2. BEZIEHUNG: Sarah: Warum klappt das nicht bei mir? | Luzerner Zeitung.
  3. Torschlusspanik – Was ist das genau?;
  4. Wieviele Kinderlose ab 40 gibt es?;
  5. Egal ob Mann oder Frau. Du bist nicht benachteiligt, das geht Frauen genauso. Ah Hilfe, mit was für kruden Vorstellungen sind die Leute denn mittlerweile unterwegs!? Du könntest auch 10 pinkte Flamingos adoptiert haben, es wäre egal. Also entspann dich und sei froh, dass du viele Dates hast. Es kommt oft eh alles anders. Komisch, ich habe genau die gegenteilige Erfahrung gemacht! Hinter mir, als kinderlosem Mann, sind Frauen mit Kindern wie wild hinterher. Ich glaube nicht, dass ich bessere Chance hätte, wenn ich bereits Kinder hätte!

    Das Absurde daran: Die Reaktion, wie sie der FS beschreibt wäre eigentlich richtig und logisch. Denn machen wir uns nichts vor, es gibt ja nur 3 Möglichkeiten, wie das ausgehen kann. Ein kinderloser Mann kann sich dauerhaft doch nicht mit den Kindern anfreunden, bzw. Dann scheitert die Beziehung! Ein kinderloser Mann kommt super mit dem Kinder klar. Die Durchschnittsfrau des FS wäre 39 und da wäre daher durchaus vorstellbar!

    Mitte 40, keine Kinder: "Der Zug ist abgefahren"

    Also scheitert auch diese Beziehung! Der Mann hat eine Erbkrankheit, oder einen sonstigen exotischen Grund, warum er Kinder liebt und super mit ihnen klar kommt, aber keine eigenen will, bzw. Dann ist er ein Mann im Promillebereich , den es nur in homöopathischen Dosen gibt.

    Sie sind hier

    Das, was der FS beschreibt, wäre also absolut plausibel Es wird beim FS also irgend etwas anderes sein, warum sie ihn nicht wollen Beziehungen kamen nicht zustande, weil ich vorher sage, dass ich Typ 2 sein werde.